Fachgruppe Mineralogie Geologie Paläontologie Potsdam Fachgruppe Mineralogie Geologie Paläontologie Potsdam

Arbeitsgemeinschaft "Schätze der Erde"

vorerst finden keine Zusammenkünfte statt!

Wie schon am 17.September ist auch am 15.Oktober wieder nur ein Schüler zu unserer Zusammenkunft erschienen, eine Entschuldigung lag nur in einem Fall vor. Unter diesen Umständen ist keine zielführende Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern möglich! Aufwand und Nutzen stehen auch nicht annähernd in einem vertretbaren Verhältnis!
Wir setzen die Arbeit zunächst bis einschließlich Dezember 2014 aus.
Wir werden noch einmal alle Möglichkeiten prüfen und das weitere Vorgehen vereinsintern beraten. Wenn wir Hinweise und Erkenntnisse gewinnen, die eine Fortsetzung rechtfertigen, werden wir ab Januar einen neuen Anlauf nehmen und an dieser Stelle dazu informieren. 

___________________________________________________________________

 

 

Nach den Ferien werden wir uns wieder am 17.September treffen und uns darüber unterhalten, ob und unter welchen Bedingungen es sinnvoll ist, die Arbeit dieser Arbeitsgemeinschaft fortzusetzen. 

 

Am 18.Juni  fand unsere letzte Zusammenkunft vor den Sommerferien statt. Bedauerlicherweise war auch diesmal wieder nur ein Schüler erschienen.

 

Im Monat April begannen zu unserem regulären Termin die Osterferien, wir haben deshalb diesen Termin ausfallen lassen und uns dann wieder im Monat Mai getroffen.

Herr Engelhardt hat noch einmal die Funde aus der Kiesgrube ausgewertet.

 

Im März war leider wieder nur ein Teilnehmer zu unserer Zusammenkunft erschienen!

Zur ersten Zusammenkunft im Jahr 2014 waren von den ursprünglich 10 gemeldeten Teilnehmern wieder nur 3 erschienen. Wir stellen fest, dass Aufwand und Nutzen in keinem vertretbaren Verhältnis stehen. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, werden wir spätestens im Monat April die Arbeit in dieser Form einstellen!

Die nächste Zusammenkunft findet am 19.Februar 2014 um 16:30 statt, den Teilnehmern wird anhand einer PowerPoint-Präsentation eine Mineralienfundstelle in Deutschland vorgestellt.

Liebe Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgruppe "Schätze der Erde", den Termin am vergangenen Samstag, wie er auf unserer Begrüßungsseite bekanntgegeben wurde habt Ihr leider nicht wargenommen. Im Dezember muss unsere Zusammenkunft aus organisatorischen Gründen ausfallen.

Wir treffen uns dann wieder am 15.Januar 2014 zur gewohnten Zeit um 16:30 Uhr

Wir wünschen Euch allen einen fleißigen Weihnachtsmann!

Euch und Euren Eltern schöne Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr!

Am 16.10.2013 um 16:30 wollen wir uns wieder im Treffpunkt Freizeit zusammenfinden, um unsere Arbeit zum Thema Mineralogie fortzusetzen. 

Herr Frick wird einen PowerPoint-Vortrag über eine Mineralienfundstelle und deren Mineralien halten.

 

Im November werden die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft und ihre Eltern an dem Besuch der mineralogischen Schausammlung der TU Berlin am Ernst-Reuther-Platz teilnehmen.

Dazu treffen sich alle Teilnehmer am 16.11.2013 um 15:00 Uhr am Eingang zum BH-Haus der TU-Berlin, Ernst-Reuterplatz 1.

Wie angekündigt fand am 04.01.2012 die erste Zusammenkunft für Schülerinnen und Schüler ab der dritten Klasse statt.

Obwohl sich im Oktober 14 Kinder in unsere Interessentenliste eingetragen hatten, die von uns alle schriftlich eingeladen wurden, erschienen zu dieser Veranstaltung leider nur 5 Kinder mit ihren Eltern.

Vielleicht war zwischen Einladung und dem Treffen zu viel Zeit vergangen?

Wir werden kurzfristig einen Nachholtermin ansetzen um noch einigen die Gelegenheit zu geben, zu uns zu kommen.

Der nächste reguläre Termin wird der 15.Februar sein. Dann wollen wir uns darüber unterhalten, was die Begriffe Mineralogie, Geologie, Paläontologie bedeuten. Dabei werden auch Fragen beantwortet, wie: Was ist ein Mineral? Was ist ein Gestein? Was ist ein Fossil?

Jede Schülerin, jeder Schüler bringt seinen/ihren besten Fund mit und auch Stücke, bei denen er/sie noch nicht weiß, was es ist.  

 

Nach den ersten Zusammenkünften hat sich die Teilnehmerzahl auf 5-6 interessiete Schülerinnen und Schüler eingestellt. Das ist eine recht überschaubare Gruppe, hat andererseits aber den Vorteil, dass wir sehr individuell miteinander umgehen können. Natürlich ist es besonders in der ersten Zeit, wo erst einmal Grundlagen geschaffen werden müssen, manchmal etwas trocken. Wir bemühen uns, alles weitgehend altersgerecht zu gestalten. Bei unserem letzten Treffen, es waren nur 3 Kinder erschienen, haben wir uns besonders damit beschäftigt, wie und wo man sammeln kann, wie man sich darauf vorbereitet und wie man seine Funde beschriftet.

Am 16.April hat Frau Leuenberg u.a. gezeigt, wie man die Härte eines Minerals bestimmen kann. Die Härte ist ein besonderes Merkmal zur Bestimmung eines Minerals. 

Bei der Zusammenkunft am 16.Mai wird dieses Thema fortgesetzt - bitte die am 18.04.2012 ausgegebenen Listen wieder mitbringen!

Aus organisatorischen Gründen musste die erste Zusammenkunft der AG nach der Sommerpause leider verschoben werden. Alle Schülerinnen und Schüler erhielten einen persönlichen Brief hierzu.

 

Bei der Veranstaltung am 17.10.2012 um 16.30 Uhr haben wir uns mit dem Mineral Calcit beschäftigt. 

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten ein 8-seitiges Datenblatt und ein Belegstück. Wir werden versuchen, auch künftig Datenblätter zum jeweiligen Thema zu erstellen und wo möglich Belegstücke bereitzustellen. Das allerdings hängt weitgehend davon ab, wie die Vereinsmitglieder in der Lage sind, solche abzugeben. 

Wir erwarten, dass sich die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Möglichkeiten  auf unsere AG-Nachmittage vorbereiten. 

Herr Engelhardt bei seinen Erläuterungen

Bei der Zusammenkunft am 07.11.2012 beschäftigten wir uns im ersten Teil mit dem Mineral Baryt.

Anhand von mitgebrachten Stücken zeigte Herr Frick die wichtigsten äußeren Merkmale dieses Minerals. Insbesondere die Feststellung des hohen spezifischen Gewichts (Ausdruck der hohen Dichte), die Mohssche Härte von ca.3,5 sowie die gute Spaltbarkeit und die weiße Strichfarbe wurden dabei erarbeitet. Alle Teilnehmerinnen unde Teilnehmer erhielten wieder ein Belegstück und eine mehrseitige Dokumentation.

Im zweiten Teil erklärte, zeigte und verteilte Herr Engelhardt verschiedene Fossilien aus der Kreide und aus Kiesgruben der Umgebung, die er aus Platzgründen aus seiner Sammlung ausgesondert hatte.

 

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde deutlich gemacht, dass sie nicht damit rechnen können, ständig mit Belegstücken versorgt zu werden.

 

Am 16.01.2013, unserem ersten Treff nach dem Jahreswechsel waren leider nur drei Schüler anwesend. Wir haben uns imersten Teil mit dem Mineral Pyrit und seinen Verwandten Markasit und Chalkopyrit beschäftigt.

beim nächsten Treffen sind dann die verschiedenen Glimmer auf der Tagesordnung.

 

Im zweiten Teil hat dann Herr Engelhardt Erdzeitalter mit dafür typischen Fossilien vorgestellt. Dieses Thema wird beim nächsten Treffen mit Herrn Engelhardt fortgesetzt.

 

Am 20.02.2013 haben wir uns wie angekündigt mit der Mineralgruppe "Glimmer" befasst. An mehreren Anschauungsstücken wurden die für alle Mineralien dieser Gruppe typischen Eigenschaften vorgestellt.  

Bei unserem Treffen am 20.03.2013 haben wir die Mineraliengruppe Granat und erste Grundlagen der Kristallsysteme behandelt. und Herr Engelhardt hat Fossilien aus verschiedenen Erdzeitaltern gezeigt.

Künftig werden wir immer im Wechsel Themen der Mineralogie und der Paläontologie behandeln. Im April werden wir die Kristallsysteme weiter besprechen und dazu passend auch einzelne Mineralien vorstellen.

Höhepunkt im Monat Mai war die Exkursion mit Herrn Engelhardt in die Kiesgrube. Leider haben an der Veranstaltung zur Auswertung der Funde nur 2 Schüler teilgenommen. Da der folgende planmäßige Termin auf den Zeugnisausgabetag fiel, haben wir uns entschlossen, diesen Nachmittag mit unseren Schülerinnen und Schülern ausfallen zu lassen. Nach den Sommerferien wird es dafür noch eine Exkursion in die Kiesgrube geben und am 21.08.2013 dann wieder im Treffpunkt Freizeit die gemeinsame Auswertung aller Funde. 

Am 07.09.2013 war noch einmal eine Gruppe Kinder mit Ihren Eltern unter Leitung von Herrn Engelhardt in der Kiesgrube Dahmsdorf-Neubochow. Bei strahlendem Sonnenschein wurden reichliche Funde gemacht.

Leider ist zu dem für den 18.09.2013 mit Herrn Engelhardt vereinbarten Treffen im Treffpunkt Freizeit, zur Bewertung und Bestimmung der Funde, niemand erschienen. 

unser Titelbild: 

Kulturstandort Potsdam, Schiffbauer Gasse mit Hans-Otto-Theater, Blick vom Park Babelsberg

Foto: B. Frick

letzte Aktualisierung:

20.10.2014

Schön, dass wir Sie hier begrüßen dürfen!

Noch besser wär's, wenn Sie, nachdem Sie uns hier entdeckt haben, den Weg direkt zu uns fänden!

Hinweis 

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder

"Schätze der Erde"

trifft sich im Moment nicht!

mehr

Eine kurze Notiz zur Auswertung unserer

4. Potsdamer Mineralienbörse

finden Sie hier

Hier finden sie uns:

Treffpunkt Freizeit

Am Neuen Garten 64
14469 Potsdam
näheres dazu auch unter

Termine oder Anfahrt 
 

Unser nächster Vereinstreff findet
am 05.11.2014 wie gewohnt um 18:30 im Treffpunkt Freizeit statt. Thema: „2 Brunn(en) – schön und böse“ oder "Am Brunnen vor dem Tore"

bitte beachten Sie auch unsere Hinweise unter

 

Aktuelles

Diese Seite ist seit dem 09.10.2011 online, es waren seitdem

Besucher auf dieser Seite!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fachgruppe Mineralogie Geologie Paläontologie Potsdam

Diese Homepage wurde durch B.Frick mit 1&1 Do-It-Yourself erstellt.